WECH­SEL­JAH­RES­BE­SCHWER­DEN

Die Wech­sel­jah­re stel­len den Beginn einer neu­en Pha­se in Ihrem Leben dar. Die Eier­stock­funk­ti­on nimmt dabei Schritt für Schritt ab. Häu­fig kommt es zu Stö­run­gen bei der Regel­blu­tung. Da die weib­li­chen Hor­mo­ne viel­fäl­ti­ge Wir­kun­gen im Kör­per einer Frau haben, kann die Hor­mon­dys­ba­lan­ce viel­fäl­ti­ge Sym­pto­me her­vor­ru­fen:

  • Blu­tungs­stö­run­gen
  • Hit­ze­wal­lun­gen und Schweiß­aus­brü­che
  • Beschwer­den beim Was­ser­las­sen
  • Tro­cken­heit der Schei­de
  • Schlaf­stö­run­gen
  • Sexu­el­le Pro­ble­me

Die­se Ver­än­de­run­gen kön­nen die Frau und ihr All­tags­le­ben stark beein­flus­sen, wobei die Dau­er und die Aus­prä­gung der Sym­pto­me von Frau zu Frau sehr ver­schie­den sind. Durch eine auf Ihre per­sön­li­chen Bedürf­nis­se abge­stimm­te pflanz­li­che und hor­mo­nel­le The­ra­pie kön­nen Wech­sel­jah­res­be­schwer­den gut behan­delt wer­den. Zusätz­lich tra­gen eine gesun­de Ernäh­rung und Sport zum Wohl­be­fin­den bei.

Mehr Infor­ma­tio­nen und Link über die Wech­sel­jah­re: Deut­sche Meno­pau­se Gesell­schaft e.V.